Startseite/Karriere/Ausbildung bei IDEAL/Ausbildung Mechatroniker*in

Ausbildung zum Mechatroniker/in

„Ich finde es besonders spannend zu sehen, wie sich die einzelnen Bauteile Schritt für Schritt zu einer funktionierenden Anlage zusammenfügen.“

Jan Valland, IDEAL-Werk Lippstadt

Was macht ein Mechatroniker bei IDEAL?

Als Mechatroniker lernen wir, wie Maschinen und Anlagen geplant und montiert werden. Auch die Steuerungstechnik gehört dazu. Das Besondere ist, dass wir Schwerpunkte aus drei Ausbildungsberufen, dem Elektriker, dem Industriemechaniker und dem Hydrauliker vereinen. Hier bei IDEAL entwickeln wir uns in allen drei Teilbereichen der Ausbildung weiter, weil die Maschinen alle Komponenten umfassen – darum beneiden uns sogar einige Azubi-Kollegen aus anderen Firmen.

Was war Ihr bester Moment bei IDEAL?

Es gab viele. Aber der allerschönste Moment bisher war als ich ganz allein – nur mit einigen Nachfragen bei den Kollegen – das Gestell für meine Zwischenprüfung gebaut habe. Und das dabei alles funktionierte wie geplant, das war richtig gut.

Was sind Ihre Tätigkeiten?

Wir arbeiten hier ganz eng mit den Facharbeitern der unterschiedlichen Fachrichtungen zusammen. Das heißt, ich arbeite jeden Tag an den Maschinen mit. Meist habe ich den Schwerpunkt bei der Elektrik, immer mal wieder auch bei den hydraulischen Aufgaben oder beim Montieren.

Was macht Ihre Tätigkeit so spannend? Warum machen Sie diese gerne?

Ich finde es besonders spannend zu sehen, wie sich die einzelnen Bauteile Schritt für Schritt zu einer funktionierenden Anlage zusammenfügen. Da ich an den Maschinen selbst mitarbeite, entwickele ich mich auch mit jeder Maschine und den unterschiedlichen Tätigkeiten weiter und das macht meinen Job so interessant.

Was ist das Besondere am Arbeiten bei IDEAL?

Hier ist das Arbeiten sehr abwechslungsreich. Das liegt zum einen an den individuellen Maschinen und Kundenwünschen, zum anderen auch an den zahlreichen Maschinentypen, die produziert werden. Außerdem ist Ideal ein Familienunternehmen, das merke ich jeden Tag. Jeder hilft jedem gerne, so gut wie er kann.

Was muss man mitbringen für die Ausbildung als Mechatroniker bei IDEAL?

Spaß am handwerklichen Arbeiten sollte man haben und man muss auch mit anpacken können. Mathe und vor allem Physik begleiten einen jeden Tag, von daher sollte man keine Abneigung zu den Fächern haben. Wenn man bei IDEAL arbeiten möchte, sollte man zudem sehr viel Freude mitbringen, denn Spaß bei der Arbeit ist ganz wichtig!

J_Valland_Potrait
Azubi Steckbrief
Name Jan Valland
Bei IDEAL seit 2017
Ausbildung zum Mechatroniker
Hobbys Fußball

Videointerview mit Jan Valland

Jetzt bewerben!

Steckbrief zum Beruf:

Mechatroniker/in

Die Waschmaschine, ein Windrad oder auch die Schweißanlage – ein Mechatroniker befasst sich mit komplexen Systemen aus Mechanik und Elektronik und ist Fachmann auf dem Gebiet. In der Ausbildung bei IDEAL erlernst du wie Anlagen und Systeme mit elektrischer, pneumatischer oder hydraulischer Energie laufen. Wie die Montage eines mechatronischen Systems mit den korrekten Werkzeugen funktioniert. Zudem gehört der komplexe Aufbau der Steuerungstechnik von Geräten, Apparaten und Anlagen ebenfalls in die Ausbildungspraxis. Mit Hilfe computergestützter Werkzeuge erlernst du zudem wie Fehlerdiagnose, Wartung und Instandsetzung durchgeführt wird.

mechatroniker_01

Starte Deine Ausbildung zum Mechatroniker/in bei IDEAL!

Bewirb Dich elektronisch und sende uns folgende Unterlagen im pdf-Format:

  • Anschreiben + Lebenslauf
  • Zeugniskopien
  • Sonstige Nachweise, z. B. über absolvierte Praktika, Weiterbildungen etc.

IDEAL-Auszubildende – engagiert, neugierig, kompetent